Erweiterte Suche
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

035.Waschküche 02
035.Waschküche 02

JensK

26.09.2017, 11:04




Das Eichhörnchen- Projekt

(Hits: 830)
Unterkategorien
Henninger- Turm 02 (18) neu
Das Luisenforum (74)
Der Kran im Tagblatt- Hof (29)
Interne Links (0)
01. Scheidemantel Schierstein, ein gemauerter Industrieschornstein. Erbaut meines Wissens noch im 19. Jahrhundert, wurde er 2003 gesprengt. Bestiegen habe ich den laut unterschiedlichen Angaben zwischen 66 und 70 Meter hohen Schlot ab dem Jahr 2001; zuerst nur bis auf ca. 25 Meter Höhe, kurz vor der Zerstörung bis zur Spitze. Damit ist dieses Bauwerk mein erstes Roofing- Objekt. Bitte schön:-):-)....

http://www.dejawi.de/4images/details.php?image_id=1101

02. Die Sinteranlage Duisburg; ebenfalls ein gemauerter Industrieschornstein. Meines Wissens ist er 120 Meter hoch, wegen Rissen im Mauerwerk nahe der Spitze bin ich kurz vor dem Ziel umgekehrt- safety first. Aber die grob geschätzt 110- 115 Mter haben auch Spaß gemacht:-)..

http://www.dejawi.de/4images/categories.php?cat_id=49

Beschreibung (0)
Das Eichhörnchen- Projekt ist meiner zweiten Leidenschaft nach Urban Exploring gewidmet: dem sogenannten Roofing.

Schon bevor die ersten GoPro- Kameras auf den Markt kamen, habe ich, noch ohne dafür einen Namen zu kennen, hohe Bauwerke bestiegen, zuerst vor Allem ausrangierte Industrieschornsteine, später kamen u.a. Turmdrehkrane auf Baustellen dazu.

Als ich mit dem Roofing begann, habe ich nichts von Anderen gehört, die den gleichen Blödsinn machen:-). Heute weiß ich, daß es eine regelrechte Welle gibt und während ich die sportliche Leistung bewundere, die hinter mancher Aktion steckt, sehe ich andere Teile mit Bauchweh.

Während ich eine Tour auch genießen kann, wenn ich die höchste Stelle eines Bauwerkes nicht erreiche, scheint derzeit beim Roofing die Spirale immer weiter und schneller zu drehen: höher, gefährlicher, und Sicherheitsvorkehrungen sind uncool... Einer legt eine Marke vor, der nächste legt wieder eine Schippe drauf, noch riskanter, noch weniger Sicherheit... Wo endet das?

Wir Roofer haben nicht nur Abenteuer, wir haben auch Fans. Wir sind Vorbild, ob wir es wollen oder nicht.
Im Jahr 2013 ist in der Sinteranlage Duisburg ein 15jähriges Mädchen verunglückt, das in 20 Metern Höhe über einen Stahlträger balancierte. Mich hat das betroffen. Gleichzeitig ist das Internet voll mit Videos, die mir auch als Höhenerprobtem den Atem stocken läßt.

Ich möchte dem mit dem Eichhörnchen- Projekt auch einen kleinen Gegenpol entgegensetzen, zeigen, daß Roofing auch faszinieren kann, wenn man sich nicht auf die höchste Stelle stellt, ohne festen Halt zu haben, nicht hart am Abgrund eine Rolle rückwärts macht oder sich nicht nur an einer Hand über den Abgrund hängen läßt... und nein; Sicherung ist NICHT uncool. Deshalb ist bei manchen meiner Roofing- Touren zum Beispiel auch ein Beckengurt dabei.

Der nächste Unterschied zu vielen Roofing- Kanälen ist meinen Erfahrungen aus der Urbex- Szene entlehnt: Ortsinformationen gibt es erst, wenn der Ort gesichert ist: der Funkmast wieder in Betrieb, der Schornstein gesprengt oder als Kletterturm genutzt, der Baukran abgebaut. Viele Touren werde ich generell erst dann hochladen. Ich will nicht, daß sich wegen meinen Aufnahmen jemand in Gefahr begibt....

Da bei manchen Objekten Urbex und Roofing gleichermaßen am Start sind, lege ich zusätzlich den Ordner "interne Links" an, der direkt zu Roofing- Touren führt, die Teil einer Urbex- Tour sind...



Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.




Bilder pro Seite: 

 

Template made in Bali

RSS Feed: Das Eichhörnchen- Projekt (Neue Bilder)